2008 EFI engine 12006: Die Einführung einer neuer Abgasvorschriften (EURO 3) für neu zugelassene Motorräder beschwört Gerüchte herauf, die der Geschichte der Bullet in Europa ein absehbares Ende voraussagen. "Royal Enfield" reagiert 2008 mit der Einführung des neu entwickelten EFI Motors. Getreu dem Motto "Evolution statt Revolution" zeichnen die Entwicklungsingenieure von Royal Enfield im Design eine Mischung aus dem Enfield Crusader Motor der 60iger Jahre und dem Bullet Motor. Der Motor ist eine Unit-Konstruktion, d.h. Kurbelwelle und Getriebe sind in einem Motorgehäuse untergebracht, rechts 2008 EFI engine 2Lichtmaschine auf der Kurbelwelle, links der Primärantrieb. Der alte Vergaser wird durch eine Benzin Direkteinspritzung (EFI = Electronic Fuel Injection) ersetzt. Die Emissionsgrenzen EURO 3 können so eingehalten werden. Gleichzeitig steigt die Motorleistung auf 20,3 KW(28PS) bei 5250 U/min an. Der Kolben bleibt mit 90mm Hub und 84mm Bohrung immer noch ein britischer Dampfhammer mit einem Drehmoment von 42,3 NM bei 4000 U/min. Der neue Motor verfügt zudem über einen automatischen Dekompressor, wird kontaktlos elektronisch gezündet und besitzt Hydrostössel, wodurch das Einstellen der Ventile entfällt. Das Design der Bullet wird mit dem Modell "Classic" wiederum etwas überarbeitet. Die genaue Modellbezeichnung ist jetzt "Royal Enfield Bullet 500 Classic EFI".